Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    Trendprognose: Haptik wichtiger als Optik

    22.06.18 | 08:00 Uhr

    Niels Holger Wien auf der CosmeticBusiness in München über Farb- und Material-Trends der Zukunft

    Am 6. Juni referierte der Trendanalyst und Farbexperte Niels Holger Wien, Präsident des internationalen Trend-Netzwerks INTERCOLOR, im Rahmen der diesjährigen CosmeticBusiness in München über zukünftige Trends für Farben, Materialien und Oberflächen. Dabei sprach er insbesondere über die Schwerpunkte seiner Trendforschung zum Thema Zeitgeist sowie die Trends der Wintersaison 2019/2020.

    Zeitgeister – die Gegenwart als vielschichtige, digitale und polarisierte Welt

    Im Vorfeld seiner Trendprognose stellte Niels Holger Wien seine Analyse der aktuellen Zeit vor, die er als medialisiert, facettenreich, polarisiert und überladen mit Informationen charakterisiert. Er kritisiert die Beschleunigung der Gegenwart, die auf Basis der Veränderung von Geschwindigkeit und Informationstechnologie stattfindet.

    Den Trendanalysten zufolge kommt es zu einer Mischung von realer und virtueller Realität, wobei die virtuelle Darstellung inzwischen häufig vor der tatsächlichen Herstellung abläuft. Auch das Nutzen des haptischen Vorstellungsvermögens (digitale Taktilität) sei für die Industrie von Interesse.

    Im Umwelt-Kontext verweist er auf den Klimawandel, Elektromobilität, die Neuerfindung der Natur, Nachhaltigkeit und speziell die Reduktion von Plastik als zentrale Themen der Gegenwart. Recyclingstoffe und die Farbe Grün seien dabei laut Niels Holger Wien vor allem für die Verpackungsbranche relevant.

    Zusätzlich sprach der Trendanalyst und Farbexperte von einem Überfluss an Kommunikation, die eine Unterscheidung zwischen Fakten und Fiktion immer öfter erschwert. Persönliche Daten werden im Zuge dessen zu einer wichtigen Währung unserer Zeit.

    null

    Trendprognose für die Wintersaison 2019/20

    Niels Holger Wien präsentierte in seinem Trendvortrag die elementaren Farbwelten und Materialien für den Winter 2019/20. Besonders das Intensivieren von Sinneseindrücken stehe dabei im Vordergrund, wobei der Trendanalyst die Taktilität eines Produktes explizit hervorhebt. Das globale Farbthema „Orange Haze“ (warmes, dichtes, matt-leuchtendes Orange) sei zentral für das Verstärken der Intensität.

    Niels Holger Wien nannte einen weiteren Trend der kommenden Wintersaison, der Materialien zum Anfassen, das Reduzieren der Materialmenge, Regionalität, neue wie recycelte Materialien sowie eine neue Version von Synthetik und Ästhetik beinhaltet.

    Unter dem Komplex der Illusion beschreibt er die Überformung und Erfindung einer neuen Natur, die sich in einem Farbkontrast zwischen sanftem Rot/Rosé/Pink und Grüntönen als Trend in der Branche manifestiert.

    Außerdem verweist er auf futuristische Materialien und die Neudeutung dunkler Farben (Off-Black, Tintentöne) sowie Rot mit Oberflächeneffekten als Trendfarben der Wintersaison 2019/20.

    null
    Trends & Moods 2019: Energize Concentrate Intensify
    null
    Trends & Moods 2019: Synthesize Iridescent Surrealize
    null
    Trends & Moods 2019: Clashing Polishing Raving

    Quelle: Niels Holger Wien, Foto: CosmeticBusiness

    Artikel & Redaktionsarchiv

    Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.

    Impressum| Datenschutz © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten