Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    Lizenzierung von Charakteren in der Beauty-Branche

    02.03.18 | 10:35 Uhr

    Potenzial von „Character Licensing“ im Bereich Beauty- und Körperpflege noch nicht ausgeschöpft

    In einem aktuellen Bericht von Euromonitor greift das Marktforschungsunternehmen das Thema „Character Licensing“ im Bereich Beauty- und Körperpflege in Westeuropa auf. Die Untersuchung ergab, dass das Potenzial, das durch das Abbilden von Charakteren aus Zeichentrickfilmen oder Comics auf Verpackungen von Beauty- und Körperpflegeprodukten gehoben werden kann, noch nicht ausgeschöpft ist.

    Zahnpflege: wichtigste Kategorie hinsichtlich Lizensierung von Charakteren

    Im Segment Beauty- und Körperpflege wird nach Angaben von Euromonitor die Lizensierung von Charakteren am häufigsten bei Zahnpflegeprodukten – vor allem bei Zahnpasta und -bürsten – eingesetzt. Und das mit Erfolg: Für den Zeitraum von 2016 bis 2021 prognostiziert Euromonitor für die Produktkategorie Zahnpasta ein Wachstum von 291 Millionen US-Dollar und für elektrische Zahnbürsten ein Wachstum von 190 Millionen US-Dollar.

    Potenzial im Parfümmarkt größtenteils nicht genutzt

    Der Parfümmarkt wird dem Bericht zufolge hauptsächlich durch Mode- und Star-Lizenzen angetrieben. Da jedoch die Notwendigkeit bei neuen Produkten besteht, sich vom bestehenden Angebot des Marktes abzusetzen, könnte die Lizenzierung von Charakteren im Parfümmarkt in Zukunft verstärkt zum Einsatz kommen. Bis jetzt wird das Potenzial, so Euromonitor, größtenteils nicht genutzt.

    Kinder und Jugendliche frühzeitig an Marken binden

    Laut Euromonitor stellen unter anderem Hautpflege, Düfte sowie Haarpflege aussichtsreiche Bereiche dar, um Kinder und Jugendliche mit „Character Licensing“-Merchandise anzusprechen und frühzeitig an Marken zu binden. Für diese Zielgruppe sind zum Beispiel Charaktere aus Zeichentrickfilmen oder Comics von Marvel oder Star Wars interessant.

    Quelle: Euromonitor, Foto: Fotolia / sabine hürdler

    Artikel & Redaktionsarchiv

    Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.

    Impressum| Datenschutz © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten