Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    Hautpflege in Reisegröße auf der Überholspur

    05.02.18 | 09:56 Uhr

    Befragung von Mintel bestätigt Beliebtheit von To-Go-Formaten

    Aktuellen Forschungsergebnissen des Marktforschungsunternehmens Mintel zufolge sind Kosmetikprodukte in On-the-Go-Formaten für weibliche Hautpflegenutzer in den USA am interessantesten. Dazu zählen vor allem Reinigungstücher (81 %), Gesichtsreiniger ohne Wasser (69 %) und Sonnenschutz-Stifte (68 %). Zudem seien einfache Benutzeranweisungen, eine kurze Inhaltsstoffliste und natürliche Bestandteile bei der Produktauswahl wichtige Kaufargumente.

    Verbraucher wollen das Beste für ihr Geld, Einfachheit präferiert

    Mintel nach spielt der Nutzen eines Produktes für die Konsumenten eine entscheidende Rolle bei der Hautpflege-Routine. Drei von zehn Befragten seien bereit, mehr Geld für Produkte mit integrierten Applikatoren sowie für duale (30 %) oder nachfüllbare (29 %) Verpackungen auszugeben.

    Ein wichtigstes Kaufargument für viele Nutzer sind laut Mintel außerdem einfache Benutzeranweisungen (58 %) und eine kurze Liste der Inhaltsstoffe (53 %). Dies gaben insbesondere Frauen an, die 55 Jahre und älter sind. 66 % unter ihnen bevorzugen eine einfache Benutzung (verglichen mit 46 % der 18 bis 34-Jährigen) und 58 % eine überschaubare Inhaltsstoffliste (verglichen mit 49% der 18 bis 34-Jährigen).

    Alison Gaither, Beauty and Personal Care Analyst bei Mintel: „Das große Interesse der Verbraucher an Gesundheit und Wellness sorgt für einen zunehmenden Beauty Trend mit innovativen On-the-Go-Formaten. Die Hautpflege soll nicht nur dem jeweiligen Bedarf entsprechen; die praktische Handhabung erlaubt den Anwendern von Hautpflegeprodukten auch eine Optimierung der Abläufe. Dafür ist man bereit, tiefer in die Tasche zu greifen. Marken, die schnell und einfach zu handhabende Formate anbieten und die Anwendung von Beautyprodukten auf Reisen extrem vereinfachen, z.B. Gesichtsreiniger ohne Wasser und tragbare Sonnenschutzstifte, stehen bei den Verbrauchern, die nach praktischen Produkten suchen, hoch im Kurs.“

    Beliebtheit natürlicher Produktbestandteile steigt

    Die Befragung von Mintel ergab, dass zwei von fünf Hautpflegenutzerinnen Interesse an Hautpflegeprodukten, die Ton (42 %) oder Apfelessig (41%) beinhalten, äußerten. Auch Probiotika sind nicht nur für ihre darmgesundheitsförderliche Funktion beliebt, sondern ebenfalls für ihre Wirkung als Hautpflegebestandteil. 38 % der befragten Verbraucherinnen bekundeten ihr Interesse.

    „Auf einem stark gesättigten Hautpflegemarkt sind die Marken mit der Nachfrage nach Einfachheit und einem routinemäßigen Einkaufsverhalten der Verbraucher konfrontiert, was der Erprobung von Produkten Grenzen setzt. Die Konzentration auf spezielle Angebote, wie koreanische Hautpflegetrends und On-the-Go-Formate, um die Verbraucher gezielt anzusprechen, könnte für das Wachstum der Kategorie von Nutzen sein. Auch ökologische und ethische Aspekte werden immer wichtiger, und vertraute Inhaltsstoffe mit Lebensmittelbezug, wie Apfelessig und Manuka-Honig, unterstützen den Naturtrend. Die Bewegung, den Alterungsprozess anzunehmen, wird Produkten mit Mehrfachnutzen auch weiterhin einen Vorteil gegenüber Spezialerzeugnissen geben, während Optionen ohne Nachspülen, z.B. Mizellenwasser, die Verbraucher ermutigen, weitere Reinigungsprodukte zu verwenden, was das Wachstum des Segments zusätzlich ankurbelt“, sagt Alison Gaither.

    Gesichtsreiniger haben größten Marktanteil, Spezialprodukte rückläufig

    Wie Mintel berichtete, halten Gesichtsreiniger in den USA den größten Anteil der verkauften Gesichtspflegeprodukte (19 %). Das Marktforschungsunternehmen schätzt das Wachstum in 2017 auf 5,4 % mit insgesamt 2,1 Milliarden US-Dollar Umsatz. Darüber hinaus wird bis 2021 eine Steigerung von 24 % prognostiziert.

    Spezielle Hautpflegeprodukte werden laut Mintel zunehmend weniger konsumiert. Vergangenes Jahr sind demzufolge sowohl der Umsatz von Anti-Aging-Produkten für das Gesicht (16 % Marktanteil) um drei Prozent auf 1,8 Milliarden US-Dollar als auch der von Produkten zur Aknebehandlung (8 % Marktanteil) um 1,5 % auf 9,1 Millionen US-Dollar gesunken.

    Quelle: Mintel, Foto: Fotolia / euregiocontent

    Artikel & Redaktionsarchiv

    Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.

    Impressum| Datenschutz © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten