Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    Britische Männer besuchen öfter Beauty-Salons

    12.12.17 | 08:00 Uhr

    In Großbritannien wächst der Trend für professionelle Beauty-Behandlungen

    Im kürzlich veröffentlichten „Spa, Salon und In-Store Treatments UK 2017 Report“ wertet das Marktforschungsunternehmen Mintel Entwicklungen und Tendenzen der Schönheitspflege in Spas, Salons und ähnlichen Behandlungsbereichen in Großbritannien aus. Vor allem bei Männern zeigte sich dabei eine steigende Tendenz, insbesondere für Massagen und Haarentfernung. Mintel geht davon aus, dass der Markt bis 2021 die 8-Milliarden-Pfund-Grenze überschreiten wird.

    Männer zunehmend anspruchsvoller bei Beauty-Pflege

    Mintel-Angaben zufolge hatte beinahe die Hälfte (47 %) der Männer zwischen 16 und 24 Jahren in den letzten zwölf Monaten eine Behandlung in einem Spa, Salon oder ähnlichem Bereich – 2015 waren dies noch 33 %. Bevorzugte Behandlungen seien dabei professionelle Massagen oder Haarentfernung. Laut Mintel ließen 18 % der jungen Männer eine Massagebehandlung (2015: 11 %), 18 % eine Gesichtshaarentfernung oder ein -styling (2015: 8 %) sowie 17 % eine Körperbehaarungsentfernung (2015: 6 %) vornehmen.

    Markt für Beauty-Behandlungen soll weiterwachsen

    Insgesamt hatten Mintel zufolge 33 % der Briten im letzten Jahr eine Behandlung in einem Spa, Salon oder ähnlichem (2015: 30 %), 14 % davon eine Massagebehandlung (2015: 11 %), 13 % eine Nagelbehandlung (2015: 10 %) und 10 % eine Gesichtsbehandlung (2015: 6 %). Die Mehrheit verfolgt zudem einen ganzheitlichen Ansatz bei ihren Spa- und Salonbesuchen, so das Marktforschungsunternehmen. Dem Bericht nach gaben 76 % der Briten, die im letzten Jahr eine Schönheitsbehandlung durchführen ließen, an, dass Beauty- und Pflegebehandlungen ihr geistiges Wohlbefinden fördern.

    Auf Basis dessen prognostiziert Mintel ein anhaltendes Marktwachstum mit einer Steigerung von 7,2 Milliarden Pfund (2012) auf 7,6 Milliarden Pfund (2017) der Ausgaben britischer Konsumenten für Behandlungen in Spas, Salons und ähnlichen Bereichen. Bis 2021 solle diese Zahl laut Mintel auf über 8 Milliarden Pfund steigen.

    Roshida Khanom, Associate Director, Beauty and Personal Care bei Mintel: “Der Bereich Spa- und Salonbehandlungen sowie Kosmetikanwendungen im Laden verzeichnet weiterhin kontinuierliches Wachstum, und der Anteil der Verbraucher, die sich z.B. Gesichtsbehandlungen und Massagen gönnen, hat sich in den vergangenen beiden Jahren erhöht. Vermutlich ist das eine Reaktion auf die Einführung von technischen Verfahren wie LED- und Hochfrequenzbehandlungen sowie Express-Behandlungen. Der hohe Anteil von Männern, die sich für Spa- und Salon-Behandlungen interessieren, zeigt, dass geschlechtsspezifische Stereotypen verschwimmen und die Neutralität der Geschlechter breitere Akzeptanz findet.“

    Quelle: Mintel, Foto: fotolia/africa studio

    Artikel & Redaktionsarchiv

    Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.

    Impressum| Datenschutz © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten