Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    Beauty-Produkte im Fokus von Onlinehändlern

    06.11.17 | 08:00 Uhr

    Angebot von auf Mode spezialisierten Onlinehändlern wird vermehrt um den Bereich Beauty erweitert

    Das Marktforschungsunternehmen L2 berichtet, dass Beauty-Produkte verglichen mit Kleidung häufiger Impulskäufe von Konsumenten sind. Aus diesem Grund entdecken aktuell immer mehr Onlinehändler das Thema Beauty für sich, so L2.

    Ein Beispiel dafür ist Asos. Seit September 2017 vertreibt der Online-Versandhandel für Mode eine eigene, ausschließlich online verfügbare Make-up-Linie. Diese umfasst eine Produktpalette von matten Lippenstiften über Eyeliner bis hin zu Bronzing-Puder. L2 zufolge steht dies ganz im Zeichen des Trends, dass Fashion-Anbieter ihr Sortiment zunehmend mit Beauty-Artikeln anreichern. Neben Asos haben zum Beispiel auch Forever 21 und Revolve Beauty-Bereiche eingeführt.

    In den USA sei die Online-Beauty-Welt L2 zufolge bereits gesättigt mit Angeboten von Massenprodukt-Versandhändlern wie Amazon und Sephora. Der Analyse des Marktforschungsunternehmens nach vertreiben die beiden Unternehmen 60 Prozent aller von L2 erfassten Beauty-Marken. In Großbritannien ist der Wettbewerb auf diesem Markt nach L2-Angaben weniger umkämpft, da Sephora auf diesem Markt nicht aktiv ist.

    Nachdem Asos bereits einen globalen Zwei-Tage-Lieferservice anbietet, wird es für Konsumenten in der britischen Hauptstadt London nun einen zusätzlichen Vorteil geben. Mit der Einführung von „Asos Instant“ garantiert der britische Onlinehändler für Kunden in London eine Lieferung ihrer Bestellung noch am selben Tag. Darüber hinaus deutet das Unternehmen an, diesen Service zukünftig in weiteren Städten zur Verfügung stellen zu können.

    Einfluss auf den deutschen Markt

    Auch auf den deutschen Markt hat dieser Trend Einfluss. So steigt Zalando zum Frühjahr 2018 in den Beauty-Markt ein, um die Chancen des Onlinehandels im Beauty-Bereich zu nutzen. In der neuen Beauty-Kategorie von Zalando, die als Ergänzung zum Modesortiment gedacht ist, werden zunächst in Deutschland Kosmetik-, Parfüm- sowie Hautpflegeprodukte verkauft. Nach einer erfolgreichen Anlaufphase sollen weitere Märkte folgen, so der Onlinehändler.

    Doch das ist noch nicht alles: L’Oréal verkauft ab sofort eigene Kosmetikprodukte auf der Webseite otto.de. Mehr als 1.000 Artikel von fünf verschiedenen L’Oréal-Marken sind im Onlineshop von OTTO erhältlich. Das Sortiment soll eigenen Angaben zufolge zukünftig ausgebaut werden.

    Quelle: L2, Foto: Fotolia / artursfoto

    Artikel & Redaktionsarchiv

    Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.

    Impressum| Datenschutz und Haftung © Leipziger Messe 2017. Alle Rechte vorbehalten