Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    Henkel: Personalwechsel und Expansion

    06.11.17 | 08:00 Uhr

    Vorstandswechsel im Bereich Beauty Care und Stärkung des Hair Professional-Geschäfts

    Ende Oktober gab der Konsumgüterkonzern Henkel eine Veränderung im Vorstand des Geschäftsbereiches Beauty Care bekannt. Jens-Martin Schwärzler hat dort Anfang November die Position von Pascal Houdayer übernommen. Außerdem tätigte Henkel einen weiteren Unternehmenskauf und übernahm kürzlich das nordamerikanische Friseurgeschäft von Shiseido, Zotos International.

    Vorstandwechsel von Henkel Beauty Care

    Wie Henkel mitteilte, folgte der derzeitige Corporate Senior Vice President Jens-Martin Schwärzler mit Wirkung zu Anfang November 2017 Pascal Houdayer als Vorstand von Henkel Beauty Care. In dieser Position wird er ab sofort die Verantwortung für den Unternehmensbereich Beauty Care übernehmen.

    Jens-Martin Schwärzler ist seit 1992 bei Henkel tätig und seit Beginn des Jahres 2015 zuständig für das gesamte Konsumgütergeschäft des Unternehmens in Nordamerika. Unter seiner Führung wurden Marken wie Persil oder Schwarzkopf erfolgreich auf dem nordamerikanischen Markt eingeführt. Zwischen 2008 und 2014 verantwortete er zudem das globale Marketing für die Körper-, Haut- und Mundpflege im Bereich Beauty Care, das Kosmetik-Retailgeschäft in Westeuropa sowie den internationalen Vertrieb von Beauty Care.

    „Wir freuen uns sehr, mit Jens-Martin Schwärzler einen international erfahrenen Henkel-Manager in den Vorstand berufen zu können, der das Beauty Care-Geschäft aus langjähriger Erfahrung ausgezeichnet kennt und den Unternehmensbereich in Zukunft führen wird“, sagte Hans Van Bylen, Vorstandsvorsitzender von Henkel.

    Akquisition des nordamerikanischen Friseurgeschäfts von Shiseido

    Henkel verkündete zudem, dass der Konsumgüterkonzern das nordamerikanische Friseurgeschäft von Shiseido, Zotos International, zu einem Kaufpreis von 485 Millionen US-Dollar erworben hat. Die Übernahme beinhaltet Hair-Professional-Marken wie Joico und Zotos Professional und führt eigenen Angaben nach zu einer Vergrößerung des Portfolios und einer Stärkung des Friseurgeschäfts von Henkel. Darüber hinaus unterstützt der Erwerb Henkel zufolge den Ausbau der Position im Kernmarkt Nordamerika.

    Wie Henkel mitteilte, konnte Zotos International im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 230 Millionen US-Dollar erzielen und beschäftigt aktuell rund 700 Mitarbeiter. „Diese Akquisition ist Teil unserer Strategie, die Position von Henkel in attraktiven Märkten und Kategorien auszubauen. Damit stärken wir unser Friseurgeschäft in den USA, dem weltweit größten Hair Professional-Einzelmarkt. Die Marken passen mit ihrer starken Leistung und hohen Qualität hervorragend zu unserem Beauty Care-Geschäft. Wir freuen uns darauf, das erfahrene Team von Zotos bei Henkel zu begrüßen“, so Hans Van Bylen, Vorstandsvorsitzender von Henkel.

    Quelle, Foto: Henkel

    Artikel & Redaktionsarchiv

    Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.

    Impressum| Datenschutz und Haftung © Leipziger Messe 2017. Alle Rechte vorbehalten